Intensive Sozialpädagogische Einzelbetreuung (ISE) auf den Kanarischen Inseln

Der Fachbereich IV Kanarische Inseln ist ein Leistungsangebot des Auslandsprojektes Kanarische Inseln und ein fester Bestandteil der Gemeinnützigen Jugendhilfe Sirius GmbH und richtet sich, als zusätzliches Angebot, an Kinder und Jugendliche, die aus den verschiedensten Gründen nicht in einem Gruppensetting untergebracht werden können oder sollen. Die oftmals festgefahrenen Störungen und Fehlverhalten in Einrichtungen führen zur Erkenntnis, dass Hilfe nur über eine, zumindest zeitlich befristete, „Einzelbetreuung“ eingeleitet, bzw. realisiert werden kann. In manchen Fällen wird sodann klar, dass „Fremdplatzierung“, also Herausnehmen aus erlernten und verfahrenen Strukturen allein noch nicht genügt, sondern dass die erforderlichen Lernschritte erst durch ein gezieltes „Entregeln“ initiiert werden können. Dieses „Entregeln“ wiederum kann in manchen Fällen erst dann geschehen, wenn neben dem Wechsel in ein anderes geographisches Umfeld und der Konfrontation mit anderen Bezugs- und Autoritätspersonen auch ein umfassender Wechsel hinsichtlich allgemeiner Lebensgewohnheiten, Gebräuche, Sprache und Kultur einhergeht.

Professionelle Betreuungsstelle auf den Kanarischen Inseln ist eine differenzierte Unterbringungsform der stationären Jugendhilfe. In den Betreuungsstellen leben deutsche Einzelpersonen, Paare oder Lebensgemeinschaften mit qualifizierter, pädagogischer Ausbildung gemäß dem Fachkräftegebot nach § 72 SGB VIII, die einen jungen Menschen für einen gewissen Zeitraum betreuen und in ihr familiäres Leben integrieren. Für besonders verhaltensoriginelle Kinder und Jugendliche stellt diese Form der Betreuung durch die Verbindung von Familienorientierung und Professionalität die geeignete Hilfeform dar. Jede Betreuungsstelle stellt eine eigenständige Einheit dar, zu der Pädagogik und Hauswirtschaft gehören. Jede Projektstelle hat ein eigenständiges Profil, welches gesondert zu finden ist.
Wir sprechen uns gegen geschlossene Unterbringung aus, und bieten u.a. die Standortprojekte auf den Kanarischen Inseln als Alternative an. Die Individualbetreuung macht es möglich.

Unsere Gebiete

Fachbereich IV: Kanaren

  • 4.1 Teneriffa
  • 4.2 La Gomera
  • 4.3 La Palma
  • 4.4. Mallorca

Die Betreuungsstellen entnehmen Sie bitte dem jeweiligen Profil.
Wir halten zurzeit über 15 Betreuungsplätze auf den Kanaren vor.

Was unsere Maßnahme ausmacht

  • Wir lassen Sie nicht im Regen stehen - der Träger bietet Anschlußmaßnahmen in Deutschland an
  • Fachberatung auf jeder Insel, mit regelmäßigen Teamsitzung in den Projektstellen
  • jährliche Begehung mit einer Leitungskraft aus Deutschland
  • Hilfeplanung mit den zuständigen Jugendämtern vor Ort möglich
  • monatlicher Betreuungsbericht von der Projektstelle, Fachberatung und Leitung an Eltern und Jugendämter
  • Krisenintervention durch die Fachberaterin möglich
  • Notfallplatz auf jeder Insel
  • Einzel- und Gruppenunterricht durch einen Privatlehrer (die Kosten betragen die Hälfte unserer Fachleistungsstunde pro Zeitstunde) oder unserem Kooperationspartner der Flex-Fernschule
  • Mitglied im Arbeitskreis der Auslandsprojekte in Niedersächsischen Jugendhilfeeinrichtungen (AKA)
  • Mitglied im Bundesverband Individual- und Erlebnispädagogik, sowie in der Arbeitsgruppe Hilfe zur Erziehung
  • Mitarbeit an der Expertise "Ausland als neuer Lern- und Lebensort"
  • Kooperation mit der Flex-Fernschule

kanaren

Arbeitskreise

  • Mitglied im Arbeitskreis Träger von Erziehungsstellen in Niedersachsen und Bremen (AkTEN)
  • Gastmitgliedschaft im Arbeitskreis der Auslandsprojekte in Niedersächsischen Jugendhilfeeinrichtungen (AKA)
  • Mitglied in der AG § 78 im Landkreis Verden

Mitgliedschaften

be logo

paritaeten

 

So erreichen Sie uns

Gemeinnützige Jugendhilfe Sirius GmbH
Geschäftsstelle
Hauptstrasse 36
27308 Kirchlinteln

Telefon 04236 - 9 43 59 30
Fax 04236 - 94 35 93 20
Fax 03222 - 3 35 13 02

E-Mail info@sirius-jugendhilfe.de

Oder nutzen Sie einfach und unkompliziert unser Kontaktformular.